Mitgliederversammlung vom 26.03.2019

Die Mitgliederversammlung am 26. März 2019 war die erste im 15. Jahr der Vereinsgeschichte. Deshalb war auch der Ablauf diesmal etwas anders.

Es gab keine Tagesordnung wie ansonsten üblich. Nur der obligatorische Finanzbericht für das Jahr 2018 und die finanzielle Entlastung des Vorstandes erinnerte an die sonstigen Mitgliederversammlungen.

Danach gab es aber gleich einen besonderen Höhepunkt. Es wurden die Schulleiterin der Altenburger Grundschule „Wilhelm Busch“ und die anwesen-den Schülervertreter der Klassenstufe 4 nach vorn gebeten. Sie nahmen stellvertretend für die Schule die Auszeichnung mit der Ehrenmedaille des Vereins entgegen. Die Schule „Wilhelm Busch“ ist mit ihren jeweils 4. Klassen seit vielen Jahren ein zuverlässiger Partner des Vereins. Mitglieder des Vereins informieren die Schüler mit Vorträgen, Präsentationen und persönlichen Erlebnissen über das Leben und Lernen der Kinder in Kenia, speziell in Mombasa und an der Schule mit dem Namen „Altenburger Land“. Die Schüler entwickeln viele Ideen, um z.B. Spenden einzuwerben, sammeln u.a. Plüschtiere und anderes Spielzeug, das sie dann für Kindergartenkinder mit auf die Reise nach Mombasa geben. Sie führen Trödelmärkte und Kuchenbasare durch, der Erlös wird für notwendige Schulmaterialien der Kinder in Kenia gespendet. Auch Briefe an ihre „Altersgenossen“ gehen oft mit auf die Reise. Unter großem Applaus nahmen sie die Auszeichnung entgegen.

Ausgezeichnet wurde in diesem Zusammenhang auch die Kontaktperson, die, die Beziehung zur „Wilhelm-Busch-Schule“ herstellte und sie bis heute mit Leben erfüllt: Angelika Schwarzbach, Vereinsmitglied seit Anfang an und nicht nur in der ausgezeichneten Schule aktiv. Sie ist auch an vielen anderen Schulen des Landkreises und darüber hinaus bekannt, so auch im angrenzenden Sachsen. Angelika Schwarzbach hat diese Auszeichnung schon länger verdient.

Der Vereinsvorsitzende, Gunter Nehrig, der im Anschluss das Wort ergriff, hielt nicht etwa einen Vortrag über Entwicklung des Vereins und die der Schule in den vergangenen Jahren. Nein, er rief die Anwesenden dazu auf, kurz niederzuschreiben was ihnen spontan einfällt und was sie bewegt bei dem Stichwort „15 Jahre – education4kenya“. Um doch ein wenig Bedenkzeit zu haben, wurde ein Video zur Entwicklung des Vereins gezeigt, gedreht und zusammengestellt vom stellvertretenden Vereinsvorsitzenden, Herrn Gert Müller, während des letzten Arbeitsbesuches im November 2018. Es war zum Teil auch sehr emotional, da ein Teil des Schuljahresabschlussfestes gezeigt wurde.

Die anwesenden Mitglieder und Paten nutzten die Gelegenheit, die niederge-schriebenen Gedanken an eine bereitgestellte Pinnwand anzuheften.

Es war dabei für einige, die ihre Gedanken dazu vortrugen, nicht ganz einfach ihre Gefühle zu verbergen.

Zum Abschluss dieser etwas anderen Mitgliederversammlung wurden alle aufgerufen, sich Gedanken zu machen wie und in welcher Form wir den 15. Geburtstag des Vereins im nächsten Jahr begehen wollen.

Heinz-Dieter Plötner

Verstandsmitglied

Veraendere noch heute ein Leben

Solange Armut, Ungerechtigkeit und Ungleichheit fortbestehen, kann keiner von uns wirklich ruhen. Es braucht nicht viel, um ein Leben zu ändern. Nehmen Sie noch heute Kontakt mit uns auf und machen Sie den Unterschied.